Mittwoch, 27. Dezember 2017

Raunächte und die durchlässige Zeit


"Was immer wir an diesen Festtagen tun - es kann zu Arbeit werden, oder wir verwandeln es in Spiel. Es liegt an uns. Solange wir nur an den Zweck denken, arbeiten wir. Aber wenn wir uns von der Bedeutung dessen, was wir tun, ergreifen lassen, spielen wir. Arbeit ist auf ein Ziel ausgerichtet, das außerhalb ihrer selbst liegt, aber Spiel hat sein Ziel in sich selbst. Wenn wir spielen oder singen, suchen wir keinen anderen Zweck als das Spielen oder Singen. Oder tanzen wir, um ein Ziel zu erreichen?

Die keltische Spiritualität spricht von "durchlässigen Orten", wo der Schleier zwischen dieser Welt und einer anderen durchscheinend ist. Es gibt auch "durchlässige Jahreszeiten", und jetzt ist eine von ihnen da. Können Sie in diesen Tagen das Große Geheimnis erspüren, die Bedeutung von allem jenseits eines sehr, sehr feinen Schleiers? Lasst uns das feiern: Lasst uns spielen! Nur wenn wir spielen, feiern wir wahrhaftig. Manche Feiern haben vielleicht einen weiteren Zweck, aber nur, wenn ihr Hauptzweck das Feiern um seiner selbst willen ist, bleiben sie bedeutsam. Wer feiert, spielt - aus keinem anderen Grund als dem, zu spielen." 

Bruder David Steindl-Rast


***

Spielen wir mit Fragen in den Raunächten, in denen der Schleier zwischen dieser Welt und der anderen sehr, sehr fein ist.

Welches Geheimnis bringt die Katze mit von ihren einsamen nächtlichen Pfaden?
Welche Botschaft hat die Schneeflocke für mich, die auf dem Fensterbrett schmilzt?
Wohin will mich der Zug tragen, der mit hell erleuchteten Fenstern unten durchs Tal fährt?
Wer ist es, der die Wipfel der Tannen bewegt, obwohl kein Wind geht?
Wie kann ich die Sterne leuchten sehen, wenn da scheinbar nur Wolken sind?

Weil es so viele wichtige Fragen gibt und jetzt die Zeit zum Spielen ist, schweigt mein Blog bis zum Ende der Raunächte. 

Feiert schön. Nicht "etwas". Einfach: feiern.

Kommentare:

  1. Liebe Margrit,
    Ich liebe Ihre Bücher und Ihren Blog. Es erfüllt mich mit so viel Freude und Ruhe.Ihre Bücher haben mir in einer schweren Zeit sehr geholfen. Sie haben eine Tür geöffnet, dafür danke ich Ihnen. Ich wünsche Ihnen viel Licht und Wärme im kommenden neuen Jahr. Alles Liebe Birgit

    AntwortenLöschen