Mittwoch, 11. April 2018

Wolken, himmelwärts


 So ein Tag heute, an dem die Wolken himmelwärts steigen, hoch, noch höher. Vielleicht wollen sie ja irgendwo ankommen, aber sie finden nur Unendlichkeit, keinen Ort. Schon wirken sie etwas zerstreut, ihre Konzentration lässt nach (Wolken haben wenig Ausdauer). Sie fransen nach oben hin aus, ein paar Fäden haben sich gelöst und segeln als Solitäre weiter. Einzeln, einsam, chancenlos (Wolken sind Herdentiere). Fäden, die zu Nebel werden, dann zu Hauch. So ein Tag also heute.



Verlinkt beim Naturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen